Mein Schreibtisch in der Algarve

Minha escravaninha no Algarve

Bragança - erste Impressionen

Bragança ist geprägt von der sog. Oberstadt (Cidadela), einem mittelalterlichen, komplett ummauerten Stadtgebiet. Dieses wird - weithin sichtbar - überragt von dem 33 Meter hohen Turm des Castelos. Im weitläufigen Burggelände selbst befinden sich zahlreiche interessante Museen, ein Restaurant/Café lädt zum Verweilen ein. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um das ehemalige Schloss des von hier stammenden Adelsgeschlechts Braganza zu erkunden:

Das Haus Braganza stellte immerhin von 1640 bis 1853 die Könige Portugals, von 1822 bis 1889 sogar die Kaiser Brasiliens. Sie werden um ein bisschen Geschichte nicht herum kommen... .

 

Bragança ist geprägt von der sog. Oberstadt  (Cidadela)

Castelo de Bragança 

 

 Sé von Bragança, eine Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert

Die Sé von Bragança, eine Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert, ist berühmt  für ihr vergoldetes Holzschnitzwerk (Talha dourada), den Kreuzgang und die mit 39 Bildern aus dem Leben des Ignatius von Loyola ausgestattete Sakristei. Leider konnten wir sie nicht besichtigen, da gerade eine Prozession zu Ehren des Heiligen São João stattfand.

 

Friedhof Bragança

Cemitério municipal - Faszination Friedhof: Auch hier ist ein Besuch lohnenswert. Und er lag direkt neben unserem äußert kuscheligen, service-orientierten Hotel Tulipa, in dem ich mich jederzeit wieder verwöhnen lassen würde!

 

Gedenktafel Luís Vaz de Camões Protektorat Dom Constantino de Bragança (1528 -1575)

Tja, und hätten wir diese Stadtführung mit Audio-Guide mitgemacht, so könnte ich Ihnen sicherlich ein bisschen mehr über diese Tafel erzählen. Nur soviel derweil: Der berühmteste Nationaldichter Portugals, Luís Vaz de Camões (geboren 1524 oder 1525, gestorben 1579 oder 1580), stand während seines Aufenthaltes in der Kolonie Portugiesisch-Indien unter dem Protektorat des dortigen Vize-Königs, Dom Constantino de Bragança (1528 -1575).  

  

*** Mehr über die Burg, das Maskenmuseum, den Pelourinho und über ein Gabi grüntolles Restaurant neben der Sé von Bragança in Kürze - von meinem "Schreibtisch in der Algarve"!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen